SFS-Produkte

Herausforderungen im Fensterbau

Moderne, architektonische Konzepte setzen auf ansprechende Fassaden mit bodentiefen Elementen und großen Fenstern. Durch ihren hohen Glasanteil sorgen sie für helle, lichtdurchflutete Räume. Die Fensterbefestigung muss folglich nicht nur die klassischen Einwirkungen wie Eigengewicht und Wind zuverlässig abtragen, sondern immer häufiger auch außergewöhnlichen Belastungen standhalten, so z.B. einer Absturzsicherung.

Die Anforderungen an die absturzsichernde Befestigung sind im Leitfaden zur Montage (LzM, Sonderfall 2) definiert. Im Fokus steht die Sicherung von Leib und Leben. War die Absturzsicherung bislang aufgrund der traditionellen Anbringung am Mauerwerk vorrangig Sache von Schlossern, so hat sich dies durch die zunehmende Befestigung direkt am Element grundlegend geändert. Hier ist der Fensterbauer in der Pflicht.

Die verstärkte Einforderung der baurechtlichen Anforderungen führt derzeit im Markt teilweise zu kostenintensiven Nacharbeiten bzw. Nachprüfungen sowie Zustimmungen im Einzelfall (ZiE). Diese entstehen sowohl durch Mängel bei der fachgerechten Ausführung als auch durch die oftmals fehlende Nachweisführung.

Befestigungslösungen von SFS geben Handlungssicherheit. Das unterstreicht das neue System JB-D/FA PLUS für die absturzsichernde Befestigung: Es verfügt über eine bauaufsichtliche Zulassung und macht die Nachweisführung einfach und zuverlässig.

 

Geltende Normen und Richtlinien

  • Nachweis verglastes Bauteil nach DIN 18008-4
  • Nachweis der Befestigung vom Rahmenprofil zum Baukörper bzgl. horizontaler Nutzlasten (statische Holmlasten) nach DIN EN 1991-1-1 (Eurocode1) und nationalem Anhang bei Kat.A und Kat.C2 Verglasungen (Überlagerung mit Wind beachten!)
  • Nachweis der Befestigung vom Rahmenprofil zum Baukörper bzgl. Stoßlasten nach ETB-Richtlinie "Bauteile, die gegen Absturz sichern" (statisch: mit 2,8 kN Bruchlast, je Befestigungspunkt)
  • Befestigungsmittel mit bauaufsichtlicher Zulassung (abZ bzw. ETA) oder entsprechendem Prüfnachweis und ZiE